Aufruf zur Gegenkundgebung vor AfD-Veranstaltung in Reutlingen

Die Flüchtlingskrise bildet den derzeitigen Höhepunkt einer von Krisen gebeutelten EU. Nach und nach tritt an Stelle des Europäischen Gemeinschaftssinns ein Europa der Kleinstaaterei und nationalen Egoismen. Rechtspopulisten, nutzen jede Krise aus um mit Scheinlösungen bei der Bevölkerung zu Punkten. So auch die AfD!

Der politische Arm der nationalistischen und demokratiefeindlichen PEGIDA bedient mit Begriffen wie „Lügenpresse“ oder „afrikanischer Ausbreitungstyp“ rassistische Ressentiments in der Bevölkerung, mit der Absicht eine Spaltung herbeizuführen.

Darum ruft das Reutlinger Bündnis für Toleranz und Vielfalt dazu auf ein starkes Zeichen für Demokratie und Menschenrechte zu setzen. Unmittelbar vor der AfD Veranstaltung im Spitalhof wird eine *Gegenkundgebung auf dem Marktplatz am 29.1.16 um 18:00 Uhr* stattfinden. Zeigen wir A. Gauland an diesem Tag, dass er NICHT willkommen ist in Reutlingen. Und auch F. Petry, für den 10.3.16 in der Stadthalle angekündigt, ist ebenso NICHT willkommen!

+++ Unterstützer*innen +++

– DGB Kreisverband Reutlingen
– IG-Metall Reutlingen Tübingen
– Verdi Bezirk Fils-Neckar-Alb
– Asylpfarramt Reutlingen
– OTFR (Tübingen)
– Amnesty International Reutlingen
– Asylcafe Reutlingen
– FDP Kreisverband Reutlingen
– Bündnis 90/Die Grünen Reutlingen Kreisverband, Gemeinderat und Ortsverein
– SPD Gemeinderatsfraktion und Ortsverein Reutlingen
– Linke Liste Reutlingen
– Integrationsrat Reutlingen
– Jugendgemeinderat Reutlingen
– Kulturschock Zelle e.V.
– Kulturzentrum franz.K
– ridaf
– Türkischer Kultur und Integrationsverein Reutlingen e.V.
– Naturtheater Reutlingen
– Verein Netzwerk Kultur Reutlingen e.V.
– Linksjugend [’solid] Reutlingen
– unabhängige Reutlinger-Frauengruppe
– Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Reutlingen e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.